buy synthroid online

Eine Auswahl von Literatur zum Thema Hochsensibilität

 

Nichtfiktionale Literatur

– Aron, Elaine, Sind Sie hochsensibel? (amazon)
Das „Standardwerk“ zum Thema Hochsensibilität von der Entdeckerin des Phänomens. Ob das englische Original (amazon), die deutsche Übersetzung oder doch das Buch von Georg Parlow besser ist - die Geister scheiden sich.

– Parlow, Georg, Zart Besaitet (amazon)
Die seinerzeit erste deutschsprachige Veröffentlichung zum Thema. Auf den Seiten des Festland-Verlags finden sich die ersten vier Kapitel zum online lesen. Auch weltbild.de erlaubt einen Vorabblick in das Buch.

- - - - -

Aron, Elaine, Das hochsensible Kind (amazon)
Da die Erziehung hochsensibler Kinder ein großes Thema in der „Szene“ zu sein scheint, haben wir das Werk rezensiert.

– Aron, Elaine, Hochsensibilität in der Liebe (amazon)
Arons Werk über Paarbeziehungen hochsensibler Personen in deutscher Übersetzung.

– Aron, Elaine, Sind Sie hochsensibel?: Ein praktisches Handbuch für hochsensible Menschen (amazon)
Die Übersetzung von Arons Workbook (= Buch mit praktischen Übungen). Eine Leseprobe findet sich auf der Website des Verlags. Wir werden die Neuerscheinung aus 2014 vermutlich in Intensity 8 vorstellen.

– Appel, Jennie, Die Kraft der Erde für Hochsensible (amazon)
Ein Hörbuch mit Meditationen aus Anfang 2015. Wir werden uns die CD anhören und ggf. in einer der nächsten Ausgaben unserer Mitgliederzeitschrift Intensity vorstellen.

Bolls, Ulrike Domenika, Meditation für Hochsensible: Lebensqualität & Eigenverantwortung mit Hochsensibilität (amazon)
Wir veröffentlichten eine Rezension in Intensity 5.

– Diercks, Nicole, Hochsensibel?!: Zwischen Ekstase und Burnout (amazon)
Seit September 2014 ist das Buch des Verlages Books on Demand verfügbar. Wir wissen aktuell sehr wenig darüber, werden es uns aber in den nächsten Monaten anschauen.

– Felten-Leidel, Beate, Von wegen Mimose: Wie ich meine Hochsensibilität als Stärke erkannte (amazon)
Im März 2015 ist das Buch der Autorin erschienen, die anscheinend auch schon über Angst geschrieben hat. Wir werden uns das Buch anschauen und ggf. in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

– Friedrich, Hedi, Hochsensibilität als Stärke: Wie das Leben in den verschiedenen Lebensphasen gelingen kann (amazon).
Hedi Friedrich ist Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin in Frankfurt (Main). Seit über zehn Jahren ist sie auf Hochsensibilität spezialisiert und in der „Szene“ aktiv. Insofern war es nur eine Frage der Zeit, bis sie auch ein Buch zum Thema veröffentlicht. Dem überflogenen Vorwort entnehmen wir, dass im Buch Fallbeispiele „aus 15 Jahren Gesprächskreis mit Themenabenden“ und „der therapeutischen Praxis“ stammen. Selbstverständlich werden wir uns das Buch anschauen und ggf. in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

Göckel, Renate, Die Erbsenprinzessin (amazon)
Der Vollständigkeit halber sei dieses Werk aufgeführt, das recht negativ beurteilt wurde. Wie veröffentlichten eine Rezension in Intensity 3. Mitte 2011 erschien unter dem Titel Was Hochsensible glücklich macht: Leben mit einer seelischen Begabung (amazon) eine Taschenbuchausgabe.

– Grebe, Barbara, Immer auf Empfang (Audiobook, amazon).
Solide Einführung in das Thema im Rahmen eines (anscheinend im Studio) aufgezeichneten Vortrags. Gestreift werden die klassischen Problematiken Arbeit und Kinder. Die Website der Autorin, die in Köln als Coach arbeitet, findet sich unter: http://www.grebecoaching.de/.

– Harke, Sylvia, Hochsensibel - Was tun? (amazon)
Die Autorin ist Psychologin, arbeitet als Coach und bietet Seminare zum Thema Hochsensibilität an. Vielleicht folgerichtig soll das Buch eine große Zahl von praktischen Übungen enthalten. Nähere Informationen zur Autorin und ihrer Arbeit finden sich unter: http://www.hochsensibilitaet-seminare.de. Wir werden das 2014 erschienene Buch voraussichtlich in Intensity 8 vorstellen.
Das Buch gibt es inzwischen auch als Hörbuch.

– Harke, Sylvia, Hochsensibel ist mehr als zartbesaitet: Die 100 häufigsten Fragen und Antworten (amazon)
Das zweite Buch der Autorin des recht erfolgreichen Werkes „Hochsensibel – was tun?“. Dass wir bisher noch nicht einmal das erste Buch besprochen haben, ist schlicht eine Folge von Überlastung, kein Unwerturteil bezüglich der Arbeit von Frau Harke. Irgendwann werden wir voraussichtlich auch dieses Buch in einer Ausgabe unserer Mitgliederzeitschrift Intensity vorstellen.

– Heintze, Anne, Außergewöhnlich normal: Hochbegabt, hochsensitiv, hochsensibel (amazon)
Nähere Informationen zur Autorin finden sich hier. Eine Rezension des Buches findet sich in Intensity 7.

– Hensel, Ulrike, Hochsensible Menschen im Coaching - Was sie ausmacht, was sie brauchen und was sie bewegt (amazon)
Nähere Informationen zu Buch und Autorin finden sich hier. Wir werden das Werk voraussichtlich in einer der nächsten Ausgabe der Intensity vorstellen.

– Hensel, Ulrike, Mit viel Feingefühl - Hochsensibilität verstehen und wertschätzen: Einblicke in ein gar nicht so seltenes Phänomen (amazon)
Nähere Informationen zu Buch und Autorin finden sich hier. Wir haben das Werk in Intensity 6 vorgestellt.

– Karres, Britta, Komm raus, ich seh dich!: Von Glück, Selbstwirksamkeit und Wachsen hochsensibler und hochbegabter Kinder (amazon)
Der Festland-Verlag in Wien ist spezialisiert auf Literatur zum Thema Hochsensibilität. Die Neuerscheinung aus Februar 2016 ist nach dem Buch Empfindsam erziehen von Julie Leuze seine zweite Veröffentlichung zum Thema hochsensible Kinder. Britta Karres ist Psychosoziale Beraterin; nähere Informationen zu Person und Buch finden sich auf ihrer Website unter: http://www.britta-karres.de/. Wir werden uns das neue Buch anschauen; es kann allerdings dauern, bis wir dies in einer Ausgabe der Intensity vorstellen.

– Kunkat, Stefan, Mein HSP-Coach: Hochsensibel leben (amazon)
Das neue Buch des Betreibers der Website hochsensibel-test.de, der auch unter dem Pseudonym Matthias Wiese auftritt, lässt 26 Coaches zum Thema Hochsensibilität zu Wort kommen. Nähere Informationen finden sich auf der Website des Buches unter: http://www.hochsensibel-test.de/mein-hsp-coach/. Wir werden uns das Buch anschauen und ggf. in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

– Leuze, Julie, Empfindsam erziehen - Tipps für die ersten 10 Lebensjahre des hochsensiblen Kindes (amazon)
Julie Leuze ist Fachjournalistin und IFHS-Mitgliedern als Autorin für die Mitgliederzeitschrift Intensity bekannt. Das Inhaltsverzeichnis ist hier einsehbar. Wir haben das Buch in Intensity 4 rezensiert.

– Lüling, Christa und Dirk, Lastentragen - die verkannte Gabe (amazon)
Das Werk beschreibt den hochsensiblen "Lastenträger", eine Art besonders empathischer Unterfall der HSP. Es enthält Informationen über Kindheit und Jugend von HSPs, ist aber sehr christlich geprägt, was einige Leser möglicherweise irritiert. Wir können auf eine Rezension verweisen.

– Lüling, Christa und Dirk, Mit feinen Sensoren (TEAM.F)
Das neue Buch der christlich geprägten Autoren aus Lüdenscheid behandelt hochsensible Kinder. Wir werden es in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

– Marletta Hart, Susann, Achtsam leben mit Hochsensibilität (amazon)
Ein Buch mit Audio-CD. Wir haben es in Intensity 5 rezensiert.

– Marletta Hart, Susann, Leben mit Hochsensibilität: Herausforderung und Gabe (amazon)
Ein einführendes Buch der niederländischen Autorin. In Intensity 2 findet sich eine Rezension.

– Marletta Hart, Susann, Leben mit hochsensiblen Kindern: Einfühlsame Unterstützung für Ihr Kind (amazon)
Eine Vorstellung des Buches findet sich in Intensity 7.

– Moeberg, Susanne, Ja, ich spüre mehr: Gut leben mit Hochsensibilität (amazon)
Ein im März 2016 erschienenes Buch; beim ersten Durchblättern fällt ein liebevoll wirkendes Design auf. Ein paar nähere Informationen finden sich auf der Website des Verlags unter: http://www.scorpio-verlag.de/Buecher/208/Ja-ich-spuere-mehr---Leichter-leben.html. Wir werden uns das Buch anschauen und ggf. in einer der nächsten Ausgaben unserer Mitgliederzeitschrift Intensity vorstellen.

– Nebel, Jutta, Hochsensible voll im Leben (amazon)
Das zweite Buch der Heilpraktikerin, das an seinen Vorgänger anschließt (siehe sogleich). In Intensity 2 findet sich eine Rezension.

– Nebel, Jutta, Wenn du zu viel fühlst (amazon)
Das erste Buch zum Thema Hochsensibilität der Heilpraktikerin, die auch Beratung für Hochsensible anbietet. Ihre Internetpräsenz mit Leseproben findet sich hier. Der IFHS hat das Werk rezensiert.

– Oak, Emely, Schlag auf Schlag - Der Weg einer jungen, hochbegabten Frau nach einer Hirnblutung (Syntropia)
Die Autorin hat uns angeschrieben und uns auf ihr Buch hingewiesen. In Inhaltsangaben im Internet ist nur die Rede von Hochbegabung, nicht von Hochsensibilität; trotzdem werde Hochsensibilität als Komponente der entscheidenden Selbsterkenntnis der Autorin intensiv behandelt. Wir werden uns das Buch anschauen und ggf. in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

– Piegsda, Germanus, Sawitza, Barbara, Das Handbuch für Hochsensible: Ein Arbeitsbuch für die optimale Nutzung der Gabe Hochsensitivität (amazon)
Das Buch ist im Juli 2014 erschienen; wir werden es uns etwas näher anschauen und in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

– Pfeifer, Samuel, Der sensible Mensch (amazon)
Obschon das Werk zu Beginn eine schöne Zusammenfassung des Themas aufweist, so wurde doch kritisiert, es richte im Folgenden den Blick zu sehr auf Krankheiten bzw. verstehe Hochsensibilität selbst als Krankheit. Man urteile selbst. In Intensity 4 ist eine Rezension erschienen.

– Pfeifer, Samuel, Wenn Sensibilität zur Krankheit wird (seminare-ps.net; E-Book: http://www.seminare-ps.net/ipad/ipad_SENSIB_Samuel_Pfeifer_Seminarheft.pdf)
Ein kleines Seminarheft des Autors, in dem die Aussagen o. gen. Buches zusammengefasst sein dürften. Eine Vorstellung des Heftes findet sich in Intensity 7.

– Reichardt, Eliane, Hochsensibel - Wie Sie Ihre Stärken erkennen und Ihr wirkliches Potenzial entfalten (amazon)
Eliane Reichardt arbeitet als psychologische Beraterin, Coach und Dozentin zu den Themen Hochsensibilität, Hochbegabung und Synästhesie. Nähere Informationen zu ihrer Arbeit finden sich auf ihrer Website unter: http://www.eliane-reichardt.de/. Wir werden uns das neue Buch anschauen; es kann allerdings dauern, bis wir dies in einer Ausgabe der Intensity vorstellen.

– Riedl, Irmi, Meine starken, sanften Seiten - das kleine (ÜBER)LEBENS- und Tagebuch für die Hochsensiblen dieser Welt (amazon)
Ein kleines Ringbüchlein mit relativ wenig Text, deren Autorin viel Wert auf ansprechendes Design legt. Eine ausführliche Vorstellung findet sich in Intensity 7; ein Interview mit der Autorin auf der Website der Interviewerin Sabrina Gundert.

– Roemer, Cordula, Ich bin wie ich bin: Hochsensible Menschen berichten aus ihrem Leben (amazon)
Cordula Roemer bietet in Berlin eine professionelle Beratung für hochsensible Menschen an: http://sensibel-beraten.de/. Außerdem ist sie Vorsitzende des „Berliner Vereins“ zum Thema Hochsensibilität: http://www.kiamainstitut.de/. Der IFHS hat das Werk in Intensity 6 rezensiert.

Rohleder, Luca, Die Berufung für Hochsensible: Die Gratwanderung zwischen Genialität und Zusammenbruch (amazon)
Eine Neuerscheinung aus April 2015. In der Pressemitteilung zum Erscheinen fallen Schlagwörter, die uns nicht ganz so gut gefallen, etwa „transzendentales Bewusstsein“, „Wiedergeburt“ oder „paranormal“. Wir werden uns das Buch trotzdem anschauen und in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen; eine Vorabversion der Rezension findet sich hier. Nähere Informationen gibt es auch auf der Verlagswebsite.

– Ruthe, Reinhold, Hochsensibel und trotzdem stark: Hilfen für Feinfühlige (amazon)
Reinhold Ruthe ist bekannt als Autor von etwa 100 Büchern unter anderem zu psychologischen Themen sowie als christlicher Therapeut. Wir vermuten, dass das im Frühjahr 2015 erschienene Buch Ausfluss von Seminaren des Autors zum Thema ist. Wir werden es uns anschauen und ggf. in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

– Salig, Arne, Der Regen kämpft mit meiner Fröhlichkeit: Die Seele des hochsensiblen Kindes (amazon)
Das Buch des Coaches und Psychologischen Beraters erschien Januar 2016. Die Website des Autors findet sich unter: http://www.kraftgedanken.com/. Wir werden uns das Buch anschauen; es kann allerdings dauern, bis wir es in einer Ausgabe der Intensity vorstellen.

– Schorr, Brigitte, Hochsensibilität: Empfindsamkeit leben und verstehen (amazon)
Brigtte Schorr ist Leiterin des Schweizer Instituts für Hochsensibilität,( das ebenfalls die Abkürzung IFHS verwendet,) das unter der Adresse: http://www.ifhs.ch erreichbar ist. Der IFHS/Deutschland (wir) hat das Buch in Intensity 5 rezensiert.

– Schorr, Brigitte, Hochsensible in der Partnerschaft (amazon)
Der Titel spricht für sich. Wir werden das Buch in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

– Schorr, Brigitte, Hochsensible Mütter (amazon)
Der IFHS hat das Werk in Intensity 6 rezensiert.

– Sellin, Rolf, Mein Kind ist hochsensibel - was tun?: Wie Sie es verstehen, stärken und fördern (amazon)
Im Mai 2015 erschien das neue Buch des Stuttgarter Heilpraktikers für Psychotherapie. Wir werden es uns für eine der nächsten Ausgaben der Intensity anschauen.

– Sellin, Rolf, Wenn die Haut zu dünn ist: Hochsensibilität - vom Manko zum Plus (amazon)
Rolf Sellin ist Heilpraktiker für Psychotherapie und Leiter des Stuttgarter HSP-Instituts:
http://www.hsp-institut.de/. In das 2011 erschienene Buch kann bei Weltbild hereingeschaut werden. Der IFHS hat das Werk in Intensity 4 rezensiert.
Das Buch gibt es inzwischen auch als Hörbuch, allerdings anscheinend nur elektronisch.

– Skarics, Marianne, Sensibilität und Partnerschaft - Hochsensible Menschen erzählen (amazon)
Seit September 2010 ist das zweite HS-Buch von Dr. Marianne Skarics auf dem Markt, die schon 2007 (siehe sogleich) über das Thema HSP im Arbeitsleben ein erfolreiches Werk veröffentlicht hatte. Das Inhaltsverzeichnis ist hier einsehbar. Wir haben das Buch in Intensity 4 rezensiert.

– Skarics, Marianne, sensibel kompetent (amazon)
Ein Buch, das sich mit HSPs und dem Berufsleben beschäftigt. Erschienen im Festland-Verlag, daher zum Teil auf dessen Seiten online einsehbar. Eine Rezension findet sich hier.

– Sohst, Kathrin, Zart im Nehmen: Wie Sensibilität zur Stärke wird (amazon)
Nähere Informationen zum Buch finden sich auf dessen Website unter http://www.zart-im-nehmen.de/. Im Buch sind einige Lebensgeschichten von Hochsensiblen verarbeitet; die Autorin war mit den entsprechenden Geschichtenerzählern über einen Aufruf des IFHS in Kontakt gekommen. Selbstverständlich wird das Buch in einer der nächsten Ausgaben unserer Mitgliederzeitschrift Intensity vorgestellt werden.

– Strauch, Silvia Christine, Meine Hochsensibilität positiv gelebt: Persönliche Einsichten aus einem langen, bewegten Leben (amazon)
Eine Leseprobe des im April 2016 erschienenen Buches findet sich unter: http://www.dielus.com/downloads/dieluspositivehochsensibleleseprobe2016.pdf. Es ist erschienen in dem Kleinverlag dielus edition, der auch das Buch Die Berufung für Hochsensible von Luca Rohleder herausgebracht hat. Wir werden uns das Werk anschauen und gegebenenfalls in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

– Tomschi, Petra, Das Vielfühler Buch Hochsensibilität (Website)
Nähere Informationen mit kurzen Leseproben finden sich auf der Website des Buches. Die Autorin ist Psychologin und arbeitet in München als Coach. Wir werden das Buch voraussichtlich in Intensity 8 vorstellen.

– Trappmann-Korr, Birgit, Hochsensitiv: Einfach anders und trotzdem ganz normal: Leben zwischen Hochbegabung und Reizüberflutung (amazon)
Aus April 2010 ist das Buch der Sozialpsychologin, die auch Leiterin des Instituts Rheinberg ist. Eine Leseprobe findet sich hier; eine Rezension des IFHS findet sich in Intensity 3. Auch das Schweizer "Institut für Hochsensibilität" hat das Buch in seinem Newsletter (S.3) besprochen. Zwei Texte von Frau Trappmann-Korr können auf hochsensibilitaet.ch gelesen werden: über AD(H)S und HS bzw. emotionale Intensität bei hochbegabten Kindern.

– Trappmann-Korr, Birgit, Hochsensitiv: Der N-Faktor: Hochsensitivität und Persönlichkeit: Eine Studie (amazon)
Die Autorin hat auch eine Studie zum Thema Hochsensibilität und Persönlichkeit durchgeführt und die Ergebnisse in einem E-Book veröffentlicht. Eine Zusammenfassung der Studie findet sich im Internet unter:
http://www.trappmann-korr.de/hochsensitivit%C3%A4t/wissenschaftliches/.

– Wallner, Sabrina, Hypersensitiv: Das unbegrenzte Potential des menschlichen Geistes (amazon)
Die Beschreibung des im April 2016 erschienenen Buches auf seinem Cover erregt ein gewisses „Misstrauen“: Erstens ist von einem „neue[n] erweiterte[n] Bewusstsein“ die Rede, zweitens wird betont, dass das Buch eine „seriöse[..] Analyse“ darstelle: Qui se défend – s'accuse. Wir werden es uns trotzdem anschauen und ggf. in einer der nächsten Ausgaben unserer Mitgliederzeitschrift Intensity vorstellen.

– Wesa, Maike, Sie nannten mich Sensibelchen (amazon, XinXii)
Ein Werk, das sich schwerpunktmäßig mit Interaktion zwischen HSPs und ihrer Umwelt beschäftigt. In Intensity 2 findet sich eine Rezension.

– Wiese, Matthias, Schon immer anders: Hochsensible Leben (amazon)
Im Sommer 2014 ist das Buch von Stefan Kunkat erschienen, der unter dem Pseudonym Matthias Wiese auftritt. Er ist Betreiber der Website http://www.hochsensibel-test.de/, auf der ein Selbsttest zum Thema Hochsensibilität verfügbar ist. Speziellere Informationen zum Buch finden sich unter: http://www.hochsensibel-test.de/schon-immer-anders.html; wir werden uns das Buch anschauen und ggf. in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

Zeff, Ted, Glücklich leben in einer reizüberfluteten Welt – Der Ratgeber für Hochsensible (amazon)
Ted Zeff ist ein relativ prominenter Protagonist in der amerikanischen Hochsensiblen-„Szene“. Seine Website findet sich unter: http://drtedzeff.com/. Zur deutschen Übersetzung seines Buches The Highly Sensitive Person's Companion: Daily Exercises for Calming Your Senses in an Overstimulating World finden sich auf der Website des (deutschen) Verlags eine Leseprobe sowie das Inhaltsverzeichnis: https://www.m-vg.de/mvg/shop/article/3652-gluecklich-leben-in-einer-reizueberfluteten-welt/. Wir werden das Buch in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen; eine Vorabversion der Rezension ist hier verfügbar.


Hochsensibilität in Belletristik

– Belitz, Bettina, Splitterherz (amazon), Scherbenmond (amazon) und Dornenkuss (amazon)
Die Protagonistin und Ich-Erzählerin der Romane ist HSP. Der IFHS hat die Bücher in Intensity 5 vorgestellt.

Böhm, Birgit, Alba Brunnstein – Das Geheimnis der tausend Tore (amazon)
Hauptperson des Fantasy-Kinderbuches ist die zwölfjährige hochsensible und introvertierte Alba. Wir haben uns das Buch angeschaut und in einer Rezension für Intensity 7 näher vorgestellt.

– Böhm, Birgit, Alba Brunnstein – Die Befreiung der tausend Tore (Website der Autorin)
Der zweite Band aus der geplanten Trilogie Alba Brunnstein. Nähere Informationen finden sich auf der Website des Buches: http://www.alba-brunnstein.de/. Ansonsten werden wir das Buch in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

– Damert, Miriam, Wolpi und ich (amazon)
Protagonistin des Buches ist die hochsensible Nina, die erste Schritte im Berufsleben unternimmt. Näheres findet sich in einer Rezension in Intensity 7.

– Fitzek, Sebastian, Splitter (amazon)
Eine Nebenfigur des Psychothrillers ist HSP. Details finden sich in einer Vorstellung des Buches in Intensity 3.

– Forster, Valerie, Verirrt – Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität (amazon)
Das Buch wirkt – nach Lektüre von einem knappen Drittel – wie ein „in Prosa gegossenes“ Sachbuch über Hochsensibilität. Nähere Informationen zum Buch finden sich auf der Website der Autorin. Wir werden das Buch in einer der nächsten Ausgaben der Intensity näher vorstellen.

– Hanke-Basfeld, Magdalene, Philipp zähmt den Grübelgeier (amazon)
Der auf Hochsensibilität spezialisierte Festland Verlag Wien hat im April 2015 ein Kinderbuch herausgebracht. Nähere Infos mit Leseprobe finden sich auf der Website des Verlags unter: http://www.festland-verlag.com/gruebelgeier.8185.html. Selbstverständlich werden wir uns das Buch für eine der nächsten Ausgaben der Intensity anschauen.

– Leuze, Julie, Der Geschmack von Sommerregen (amazon)
Das Buch für Mädchen ab 14 erzählt die Liebesgeschichte zwischen einer Synästhetikerin und einem Hochsensiblen. Eine „Rezi“ findet sich in Intensity 7.

– Lewin, Yalda, Die dunkle Seite des Weiß (amazon)
In der Buchbeschreibung ist davon die Rede, der Protagonist sei hochsensibel, zugleich aber Experte für paranormale Phänomene. Trotz eines gewissen Stirnrunzelns haben wir das Buch für Intensity 7 gelesen.

– Lewin, Yalda, Ruf der Drachen (amazon)
Das Prequel zu oben genanntem Buch der Autorin. Auch dieses haben wir für Intensity 7 angesehen.

– Neumann, Petra, Das Handbuch für SuperFÜHLkrafthelden (amazon)
Im Anschluss an das Buch Henry mit den Superkräften, siehe unten, hat Petra Neumann die Protagonisten des Buches „ihre Trickkiste“ öffnen lassen: Das neue Werk ist anscheinend ein Arbeitsbuch für hochsensible Kinder. Nähere Informationen mit Leseprobe finden sich auf der Website des Buches. Natürlich werden wir es uns anschauen und ggf. in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen.

– Neumann, Petra, Henry mit den Superkräften: ... oder warum in jedem Kind ein Held steckt (amazon)
Das Kinderbuch für hochsensible Kinder im Grundschulalter ist im Januar 2015 erschienen. Nähere Informationen mit Leseprobe finden sich auf der Website des Buches. Wir werden es uns anschauen und ggf. in einer der nächsten Ausgaben der Intensity vorstellen. Petra Neumann ist auch Autorin einiger Artikel zum Thema Hochsensible Kinder auf The Huffington Post Deutschland; eine Übersicht über ihre Texte auf besagter Plattform findet sich unter: http://www.huffingtonpost.de/petra-neumann/.

– Reimann, Evelyn, Die Schicksalsweberei (amazon)
Die Protagonistin des Romans ist hochsensibel, aber auch eine A.S.P. (vgl. Intensity 4): Sie macht Transpersonale Erfahrungen. Solche gehören nicht zur „Symptomatik“ der Hochsensibilität als solcher. Da es anscheinend aber keine A.S.P. gibt, die nicht auch hochsensibel sind, sind auch wir ein bisschen zuständig. Wir haben uns das Buch für eine Rezension angeschaut.

– von der Bank, Jan, Hundewache (amazon)
In diesem Thriller ist die Hauptfigur HSP und dient als Offiziersanwärter auf dem Segelschulschiff Gorch Fock. Das Buch wird in Intensity 4 vorgestellt.

Hochsensibilität im Film
Im August 2011 startete in Deutschland der Kinofilm "Die Anonymen Romantiker", dessen Protagonisten sich in der deutschen Synchronisation als "hochsensibel" bezeichnen. Ein Trailer findet sich auf Youtube; unser Schwesterverein in Wien verlinkt das Presseheft: http://www.zartbesaitet.net/bilder/AR_Presseheft_final.pdf.
Der IFHS stellt den Film in Intensity 5 vor.


zum Verhältnis von Hochsensibilität zu Hochbegabung

– Brackmann, Andrea, Jenseits der Norm, Hochbegabt und hoch sensibel (amazon)
Ein Dauerbrenner in den Debatten in der „Szene“ ist das Verhältnis zwischen Hochsensibilität und Hochbegabung. Brackmann kommt aus der anderen Richtung, anscheinend übrigens ohne den Terminus „Hochsensibilität“ in dem hier verstandenen Sinn zu kennen. Auch hierzu können wir auf eine Rezension verweisen.

– Brackmann, Andrea, Ganz normal hochbegabt - Leben als hochbegabter Erwachsener (amazon)
Zu obigem Werk von Brackmann gilt Gesagtes entsprechend. Auch hierzu können wir auf eine Rezension verweisen.

Beachten Sie zum Verhältnis von Hochsensibilität und Hochbegabung auch unsere regelmäßig gestellte Frage Nr. 8.

 

[28.05.2016]